Akne inversa respektive Hidradenitis suppurativa

Die Hidradenitis suppurativa (HS) ist eine chronisch verlaufende, entzündliche Hauterkrankung. Manche Patienten haben eine erbliche Veranlagung, viele aber nicht. Je nach Datenerhebung sind zwischen 0.05 %- 2.10 % der Bevölkerung von dieser Krankheit betroffen. Bekannte Auslösefaktoren sind Rauchen, verstärktes Schwitzen, mechanische Reize und Übergewicht.

Symptome

Meist sind die Axillen, Leisten, der Genitalbereich, das Perineum und das Gebiet um den After betroffen, wobei sich bei jedem Patienten die HS individuell manifestiert. Häufig kommt es zum Auftreten von entzündlichen Knoten, Abszessen und Fisteln, die im Verlauf vernarben können.

 

Diagnostik

Wir klären die Ursachen der Erkrankung und ermitteln die Auslöser respektive Reize, die zu einem erneuten Ausbrechen der Krankheit beitragen.

Behandlung

Zusammenfassend wird die Ausprägung der Erkrankung in 3 Stadien nach Hurley unterteilt.

Fast alle Patienten die rauchen, merken eine deutliche Verbesserung des Hautbefundes nachdem sie mit Rauchen aufhören. Auch die Verminderung weiterer o. a. Auslösefaktoren führt zu einer Verbesserung der Beschwerden.

Insgesamt ist die wirksamste Behandlungsmethode das grossflächige, chirurgische Entfernen der Abszesse und Fisteln an den betroffenen Körperstellen.

Antiseptische und antibiotische Cremes/ Lösungen sowie Antibiotika in Tablettenform können Keime auf der Haut reduzieren und so die Lebensqualität der Patienten bedeutend verbessern.

Adalimumab (Humira®), ein Tumor-Nekrose-Faktor-α Blocker, ist seit 2016 zur Behandlung der Akne inversa bei Patienten in mittleren und fortgeschrittenen Stadium zugelassen.

Mehrere off-label Therapien wie zum Beispiel Zinkgluconat, Botuliniumtoxin, low dose Doxycyclin, u.v.m sind vielversprechend, aber (noch) nicht für die Behandlung der Hidradenitis suppurativa zugelassen.

Patienteninformation

Für weitere Informationen zur modernen Behandlung der Hidradenitis suppurativa bzw. einer Teilnahme an einer klinischen Studie, bitten wir Sie sich von Ihrem Hausarzt in die Hidradenitis suppurativa- Sprechstunde überweisen zu lassen.

Veranstaltungen

Die Dermatologie USZ organisiert regelmässig Veranstaltungen für die Öffentlichkeit zum Thema "HS" und Workshops für praktizierende Ärzte & MPA's statt: link

Links
Selbsthilfe-Organisation Akne Inversa Schweiz
Broschüre der Selbsthilfe-Organisation

Medien - interessante, aktuelle Artikel
Hautratgeber Mai 2017: Interview mit Prof. Alexander Navarini