Haarsprechstunde

Unter Haarwuchsstörungen versteht man einerseits einen zu starken Haarwuchs an unerwünschten Stellen (z. B. Damenbart bei Frauen) oder einen abnormen Haarausfall, der letztlich zur landläufigen Glatze führt, aber auch Veränderungen der Haarqualität. Die Ursachen dieser Störungen sind vielschichtig; meist sind sie erblich bedingt oder auf hormonelle Wechselwirkungen zurückzuführen.

Symptome und betroffene Körperstellen

Die Symptome sind je nach Störung – zu viel oder zu wenig Haarwuchs und können den ganzen Körper betreffen.


Diagnostik

In unserer Haarsprechstunde klären wir die Ursachen der Haarwuchsstörung sorgfältig ab; dies indem wir den Haarschaft anschauen und allenfalls kleine Kopfhautproben entnehmen, um feingewebliche Spezialuntersuchungen durchzuführen.


Behandlung

Steht die Diagnose fest, kommen verschiedene Behandlungen – je nachdem mit einer antimikrobiellen oder entzündungshemmenden Komponente – in Form von Medizinalshampoos, Haarwuchsmitteln, in seltenen Fälle Medikamente, Haarentfernung mit dem Epilationslaser-Gerät in Frage. Zudem beraten wir Sie in der Haarpflege und medizinischen Haarkosmetik.
haar_vor.jpghaar_nach.jpg

Bei besonderen Fällen – wenn die Haarwuchsstörung hormonell bedingt ist – eruieren wir zusammen mit der Klinik für Gynäkologie die für Sie am besten geeignete Behandlung.

Medien - interessante, aktuelle Artikel