Röntgen- und Lichtabteilung

Sogenannt physikalische Therapien kommt in der Behandlung eine hohe Bedeutung zu. Mit einer Licht- oder Röntgenoberflächen-Therapie behandeln wir verschiedene Hautkrankheiten – häufig ergänzt mit medikamentösen Behandlungen oder Hautpflege-Konzepten.

Anwendungen bei folgenden Krankheiten:

Lichttherapie

  • Lichtempfindliche Erkrankungen
  • Entzündliche Hautkrankheiten wie z. B. Schuppenflechte, Neurodermitis, Ekzeme
  • Vitiligo (Weisse Hautfleckenkrankheit)
  • Gewisse Formen von Hautkrebs wie z. B. Aktinische Keratose oder Basalzellkarzinom

Röntgen(oberflächen)therapie

  • Hautkrebs, wenn eine operative Entfernung des Tumors nicht oder nur erschwert durchgeführt werden kann. Dies z. B. in folgenden Fällen:
      • an chirurgisch heikel zugänglichen Stellen wie z. B. im Augeninnenwinkel
      • bei älteren Patienten, bei denen einen Anästhesie für die Chirurgie heikel ist
      • bei schweren Formen von Hautkrebs jeweils in Kombination innerhalb des gesamten Behandlungskonzeptes nebst entsprechender medikamentösen Behandlung
      • bei weiteren speziellen Indikationen wie z. B. Lentigo maligna und Kaposi-Sarkom
  • Keloide

 

Behandlungen

Lichttherapie:
Die Klinik verfügt über einen breiten „Park“ von Lichttherapie-Geräten, der nach neuen technischen Entwicklungen laufend aktualisiert wird. Wir bieten Lichtstrahlen-Behandlung an mit:

  • Ultraviolett-Licht Wellenlänge A (UVA)
  • Hand- und Fussgeräte mit UVA & UVB 311nm
  • Schmalspektrum UVB (311 nm)
  • UVA1 Therapie

Röntgen(oberflächen)therapie:
In der klinikinternen Abteilung für Röntgentherapie stehen modernste Geräte zur Verfügung mit einem hoch-spezialisiertem MTRA (Medizinisch-Technische Radiologie-Assistent/Innen). Täglich findet für jeden Patienten ein umsichtiger Austausch mit dem entsprechenden Ärzte-Team statt.